HU Berlin

„Das Prinzip, dass die Regierung für das Glück und Wohl, das physische und moralische der Nation sorgen müsse, sei der ärgste und drückenste Despotismus.“ schrieb Wilhelm von Humboldt bereits 1792. Seitdem haben sich viele Denker mit der Rolle des Staates und Werten wie Recht auf Eigentum und Selbstbestimmung beschäftigt, die Grundlage einer freien und wohlhabenden Gesellschaft sind. Die Students for Liberty an der Humboldt erörtern mit Vorträgen und Diskussionsabenden zahlreiche Aspekte des Themas Freiheit und wollen die besondere Bedeutung der Freiheit für das Individuum und die Gesellschaft aufzeigen.

Jeder der über Freiheit diskutieren möchte und sich für die zahlreichen Themen, die mit Freiheit zu tun haben, interessiert ist eingeladen unsere Veranstaltungen zu besuchen.

Veranstaltungen werden auf der Seite der Students for Liberty an der Humboldt Universität Berlin bekannt gegeben. Für Fragen und Anregungen könnt ihr euch gerne auch per Email an uns wenden.